„ALLES, WAS DIE STADT ZU BIETEN HAT“

Am 20. Februar 2016 findet in der Unihalle das 10. Benefiz-Festival von „Wuppertal hilft!“ statt. Auch das Sinfonieorchester und das Tanztheater Pina Bausch sind vertreten.

Michael Brockordt (Radio Wuppertal), Wolfgang Nielsen (1. Vorsitzender der Wuppertaler Tafel), Astrid Zimmerbeutel (2. Vorsitzende), Jürgen Gadder (Geschäftsführer von Schade und Sohn), Stefan Mageney (Vorsitzender von Wuppertal hilft!) und Klemens Schmitzer (Orchestermanager)Michael Brockordt (Radio Wuppertal), Wolfgang Nielsen (1. Vorsitzender der Wuppertaler Tafel), Astrid Zimmerbeutel (2. Vorsitzende), Jürgen Gadder (Geschäftsführer von Schade und Sohn), Stefan Mageney (Vorsitzender von WUPPERTAL HILFT!) und Klemens Schmitzer (Orchestermanager)

Stefan Mageney, Vorsitzender von „Wuppertal hilft“, freut sich ganz besonders darüber, auf seinem Jubiläumsfestival erstmals das Sinfonieorchester präsentieren zu dürfen. Neben einem Eröffnungskonzert zu Beginn der Veranstaltung wird das Streicher-Ensemble gemeinsam mit Stefan Mageneys Band „Crystal Ball“, welche extra aus der Schweiz anreist, einen Crossover-Auftritt hinlegen. Freuen dürfen Sie sich auch über Scott Jennings vom Tanztheater Pina Bausch, Lore Duwe mit Fernsehstar Claus Wilcke und viele Weitere.

Das Jubiläumsfestival steht unter dem Motto „Wuppertal hilft, dass in Wuppertal niemand hungern oder betteln muss.“ Die Küche der Wuppertaler Tafel muss aufgrund verschärfter Hygiene-Vorschriften erweitert und angepasst werden. Und das kostet! Ohne den Umbau müsste die Tafel ihre Außer-Haus-Lieferung einstellen.

Zahlreiche Wuppertaler Akteure leisten ihren kostenlosen Beitrag zur Umsetzung des Benefiz-Festivals. Sogar die Taxizentrale Wuppertal kooperiert mit „Wuppertal hilft!“. Vier Fahrzeuge stellt sie für den Abend zur Verfügung, jeweils eines für Barmen, Elberfeld, Vohwinkel (Acht-Sitzer) und Ronsdorf (Vier-Sitzer). Wer nicht mobil ist und zudem krank oder altersschwach, kann sich unter der Nummer 0152-37192347 um die kostenlose Hin- und Rückfahrt „bewerben“. Dabei gibt es pro Stadtteil nur eine Tour. Schnell sein lohnt sich also.

Das 10. Benefiz-Festival von „Wuppertal hilft“ beginnt um 19 Uhr (Eintritt ist auch später noch möglich) und endet um circa 24 Uhr. Karten gibt es auf www.wuppertal-live.de oder über www.wuppertal-hilft.de.

Weitere Infos rund um das Festival lesen Sie in unserer Print-Ausgabe im Februar.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.